Schon jetzt richtig auf die Abschlussprüfung vorbereiten

Mit dem Beginn des neuen Jahres startet auch schon der Endspurt zu den Abschlussprüfungen. Es ist den meisten Schülerinnen und Schülern vielleicht noch nicht ganz bewusst, doch sind es tatsächlich nur noch wenige Unterrichtswochen bis zum wichtigsten Termin ihrer gesamten Schullaufbahn.

 

Wie Du Dich schon jetzt ideal auf die Prüfungen vorbereiten kannst, zeigen Dir unsere Tipps.

 

Wiederholen, wiederholen, wiederholen! 

Es kann gar nicht oft genug gesagt werden. Du fährst am besten damit, wenn Du alte Lerninhalte stetig wiederholst. Zum einen werden manche Themen vor der Prüfung nicht mehr explizit von den Lehrern besprochen, zum anderen fehlt Dir kurz vor dem Test mit hoher Wahrscheinlichkeit die Zeit dazu, Lücken vollständig aufzuarbeiten. Je früher Du damit beginnst zu lernen, desto weniger Stress wirst Du am Ende des Schuljahres haben. Sollten zu Teilen des Stoffes Fragen aufkommen, hast Du auf diese Weise zudem noch die Zeit, die Antworten darauf bei Deinen Lehrern zu erhalten.

Schreibe einen Lernplan!
Die beste Methode, um sich gezielt auf die Prüfung vorzubereiten, besteht darin, sich einen ausführlichen Lernplan zu schreiben. Du kannst hierfür gerne einen Stundenplan oder ein Terminbuch verwenden. Trage Dir die Zeiten ein, die Du für das Lernen der Prüfungsfächer aufbringen möchtest. Schreibe Dir außerdem auf, welche Themen Du wann angehen möchtest. So behältst Du stets den Überblick über die Elemente, die Du noch lernen musst. Außerdem siehst Du, worin Du bereits bestens vorbereitet bist.

 

Lerne auf Zeit! 

Das größte Problem für die meisten Schülerinnen und Schüler ist die Zeit, die sie zum Beantworten der Fragen während eines Tests benötigen. Deshalb solltest Du Dich darin üben, sämtliche Aufgaben schnellst möglich lösen zu können. Hierzu empfehlen wir Dir, beim Lernen die Zeit zu stoppen. Gib Dir pro Bewertungseinheit einer Aufgabe circa 1,5 Minuten Zeit. So hast Du beispielsweise für eine mit 4 BE bewertete Aufgabe ungefähr 6 Minuten Zeit, um diese zu lösen. Je öfter Du auf diese Art und Weise trainierst, desto schneller wirst Du werden. Zudem gewöhnst Du Dich an die Stresssituation und wirst demnach in der Prüfung ruhiger bleiben können.

 

Bearbeite alte Abschlussprüfungsaufgaben! 

Natürlich bieten Dir Deine Schulbücher eine umfangreiche Sammlung an Aufgaben. Diese bereiten Dich meist aber nur geringfügig explizit auf die Abschlussprüfung vor. Wir raten Dir daher, gezielt Abschlussprüfungsaufgaben aus den Vorjahren zu bearbeiten und die Bücher ergänzend hinzuzuziehen. Das hat den Vorteil, dass Du Dich mit den komplexen Fragestellungen vertraut machst und dass Du einen Überblick über den Umfang der Prüfungen gewinnst. Über die Jahre hinweg hatten die meisten Abschlussprüfungen nahezu dieselbe Struktur. Wer also viele dieser Übungen bearbeitet, wird schnell feststellen, dass sich die Fragen in ähnlicher Form ständig wiederholen.

 

Solltest Du noch weitere Fragen zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen haben oder Hilfe beim Lernen benötigen, steht Dir das Team vom LernZentrum gerne zur Verfügung.